Stress abbauen durch Waldbaden: Wie wir durch den Wald Erschöpfung vorbeugen, Gelassenheit lernen und innere Ruhe finden, um bewusst und ausgeglichen zu leben by Yasmin Stenz

Stress abbauen durch Waldbaden: Wie wir durch den Wald Erschöpfung vorbeugen, Gelassenheit lernen und innere Ruhe finden, um bewusst und ausgeglichen zu leben

Book title : Stress abbauen durch Waldbaden: Wie wir durch den Wald Erschöpfung vorbeugen, Gelassenheit lernen und innere Ruhe finden, um bewusst und ausgeglichen zu leben
By : Yasmin Stenz
Category : Books,Guidebooks,Health & Medicine
Wordcount : 184
Rating : 4.3
Publisher : Independently published (7 Nov. 2020)
Language : German
Paperback : 140 pages
isbn13 : 979-8558273472
Dimensions : 12.7 x 0.81 x 20.32 cm
Best seller rank : 59,252 in Books (See Top 100 in Books) 915 in Energy & Cosmos 1,309 in Fitness & Exercise
Salesrank : 59252

Abschalten, zur Ruhe kommen und Körper & Psyche etwas Gutes tun – der Wald macht’s möglich!Den Wald mit all unseren Sinnen erfahren – darum geht es beim Waldbaden. Gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit preschen wir oftmals hektisch und gestresst durch das Leben. Wie können wir wieder bewusster und gelassener handeln und unsere Akkus aufladen?Waldbaden bietet uns die Chance uns auf den jetzigen Moment zu fokussieren und die Natur mit allen Sinnen zu erleben, wodurch eine heilende und präventive Wirkung auf unsere physische und psychische Verfassung erzielt werden kann.In diesem Buch erfahren Sie alles über die Bedeutung der Natur für uns Menschen sowie verschiedene Methoden des Waldbadens und wie wir diese in der Praxis für uns umsetzen können. Von der Definition des Waldes über die heilsame Wirkung und den historischen Hintergrund bis hin zu konkreten praktischen Techniken des Waldbadens deckt dieser Ratgeber alle relevanten Informationen zum Thema Waldbaden ab. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise rund um das wundervolle Ökosystem Wald! Die eBook Version dieses Buches können Sie auch ohne Kindle Reader bequem am Smartphone oder Tablet mit der kostenlosen Kindle App lesen.

Kann den 1 Sterne-Verriss vom Benutzer “Mock” nicht nachvollziehen. Wurde ja auch schon kommentiert und da schließ ich mich an: die Kritik ist nicht zutreffend und maßlos kleinkariert.Insgesamt ein sehr gutes Buch zum Thema und gerade für Einsteiger sehr gut geeignet. Das Thema wird sehr vollumfänglich beleuchtet.Einzig ein paar schöne Abbildungen hätte ich mir gewünscht – aber man kann nicht alles haben

Hier ein Beispiel von gefährlicher, ahnungsloser Laienliteratur, die einzig das Ziel hat – ohne jegliches Wissen – auf ein populäres Thema aufzuspringen und damit Geld zu machen. Die “Autorin” Yasmin Stenz existiert nicht, im Impressum zeichnet Martin Dörnhaus verantwortliches für das gefährliche Schandwerk.Nur ein paar Beispiele: “Um einen Käferbefall abzuwehren, können Bäume beispielsweise Bitterstoffe und Gerbstoffe in ihre Rinde und Blätter pumpen”. Gerbstoffe und – seltener Bitterstoffe – sind per se in der Baumrinde und in (manchen) Blätterarten vorhanden. Dass diese dort (von woher?) im Bedarfsfall reingepumpt werden, kann nur jemand schreiben, der von Pharmakologie und Physiologie keine Ahnung hat.”Bei langanhaltendem Stress kommt es zur Übersäuerung des Blutes….Auch die minderdurchbluteten Organe wie die Geschlechtsorgane werden wieder normal durchblutet und der Energieverbrauch reguliert sich.”: Das Blut muss einen konstanten ph-Wert aufweisen, ein nicht konstanter pH-Wert wäre tödlich. Ausgetüftelte Puffersysteme sorgen dafür, dass der pH-Wert des Bluts konstant bleibt.”Dies schwächt die Schilddrüse und andere Gewebe”: Die Schilddrüse ist – wie der Name schon sagt – eine hormonproduzierende Drüse und kein Gewebe. Auch hier hat der Fake-Autor wieder keine Ahnung.”Stress als …Ursche für geistige Beschwerden”: Was geistige Beschwerden sein sollen, weiß wohl auch der “Autor” nicht.Die ätherischen Öle wirken verdauungsfördernd: Es GIBT ätherische Öle, die verdauungsfördernd wirken, diese sind aber nicht in Bäumen enthalten. Man sieht – der “Autor” hat keine Ahnung und bringt alles durcheinander.Neben fachlichen Fehlern, die auf jeder Seite zu finden sind, ist die Sprache holprig und man merkt, dass der “Autor” sich noch nie mit der Thematik auseinandergesetzt hat.Stilblüten:”Die Natur weist uns in unsere Grenzen und zeigt uns gleichzeitig den Weg zu wahrer Größe.””Mensch und Natur sind nicht zwei Dinge, die sich gegenseitig akzeptieren müssen.”: Ist die Natur ein “Ding” und muss diese den Menschen akzeptieren?”Hier kann auch Visualisierung vorteilhaft sein, imdem man sich vorstellt, die schlechte, verbrauchte Luft aus den Lungen auszuatmen…”: Nun – und das ist ja Sinn und Zweck des Waldbadens, die schlechte Luft wird ausgeatmet, und das ist tatsächlich so und wird nicht nur visualisiert.Allenthalben ist von Respekt vor der Natur die Rede… Wer als Laie, von dem obendrein merkt, dass er den Wald nicht aufsucht, sich anmaßt, ein Buch über Waldbaden zu schreiben …. der hat dem Wald einen Bärendienst erwiesen, zudem hat er weder Respekt vor dem Wald noch vor möglichen Lesern.Ein Geschmäckle hat auch, dass über einen Link noch ein Waldbadeseminar gebucht werden kann. Wenn dieses genauso schlecht und achtlos dahingeschlampt ist wie dieses Buch – dann Gute Nacht.Ich rate vom Kauf dieses Machwerks ab. Und wie immer gilt: Auch Abschreiben will gelernt sein.

Dieses Buch stellt eine gefährliche Allianz von völliger Unkenntnis der Materie und biblischer Ereiferung, gepaart mit Intoleranz gegenüber anderen Religionen, dar.Zunächst ist das Buch gespickt mit Rechtschreibfehlern, soweit das Auge reicht, die “Autorin” widerspricht sich ständig selbst, wechselt in der Leseranrede wirr zwischen “Sie” und “Du” (mangelnde Achtsamkeit) und trotz ihres immanenten Nichtwissens tritt sie noch stark belehrend auf.Praktisch jeder Satz ist eine Stilblüte an verquerem Nonsens.”Unter Natur versteht sich allgemein alles, was der Mensch nicht oder nur in sehr geringem Maße beeinflussen kann.” – Wäre dem so, hätte die Natur keine Probleme mit dem “Menschen”. Von Klimawandel, Schmelzen von Gletschereis, Waldrodungen hat die “Autorin” anscheinend noch nie gehört.Meditation wird empfohlen, aber man soll darauf achten, so die “Autorin” , “den Geist nicht leer zu machen, da sonst böse Geister eindringen können”.!!!! – Meditation ist jedoch immer mit “Geist leeren” verbunden – wer befürchtet, dass beim Leeren des Geistes “böse Geister eindringen können”, sollte vom Meditieren Abstand nehmen und dann auch nicht die Meditation – entgegen seiner Überzeugung – empfehlen.An späterer Stelle wird es dann gänzlich hanebüchen und absurd – zugleich religiös sich ereifernd und andere Religionen ablehnend: “Damit sollen diejenigen Leser, welche sich treu an die Heilige Schrift halten bzw. halten möchten, davor gewarnt werden in keine Falle des Teufels zu tappen, denn der Teufel verkleidet sich als Engel des Lichts und ist ein Lügner.”Sie warnt weiter vor Yoga, weil Yoga aus dem Hinduismus und Buddhismus stamme. “Unsere Lebensenergie haben wir Menschen jedoch von Gott erhalten”. Dass es nicht nur den biblischen Gott gibt, sondern auch andere Gläubige ihren Gott haben. – davon will die “Autorin” nichts wissen.”Yoga ist somit eine Einstiegsdroge zu weiteren okkulten Praktiken” warnt sie. Auch vor Meditieren warnt sie. Das Visualisieren, das sie zuvor noch empfiehlt, wird nun unter “religiösen Aspekten” abgelehnt. Auch die Wald-Baden-Methode nach Jörg Meier, die sie zuvor noch vorstellt, ist nun nicht mehr haltbar.Kurzum: Fachlich keine Kompetenz aufweisend, versucht die “Autorin” ihren etwaigen Lesern ihre kruden und intoleranten religiösen Vorstellungen aufzudrängen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.